x

Hufeland Therme

Testzeitpunkt: 16.05.2016 im Zeitraum: 12:30 - 16:30
3 / 5 Rechn. Gesamtbewertung 1,5 / 5 Persönliche Wertung
2 / 5 Atmosphäre 5 / 5 Sauberkeit
3 / 5 Service 4 / 5 Saunen
n/a / 5 Aufguss 3 / 5 Anlage
3 / 5 Essen & Trinken 3 / 5 Preis & Leistung
       
Ja/Nein Ausreichend Ruheräume 7+1 | 1+1 Anzahl Saunen / Dampfbäder
Ja Stdl. Aufguss 4 | 3,5 Preis | Menge Essen & Trinken
Ja Zusatz Aufguss 2,5 Qualität Essen & Trinken
n/a Vorstellung SaunameisterIn    
Ja Pool    
Ja RFID/Chipsystem    
Plastik Armband Stoff/Plastik    
Ja Saunaführer/Andere Rabatte
(ohne Geldwert Rabatte)
   
Ja Kostenfr. Parkplatz    
Preisgestaltung Erwachsener

1,5h – 9,50€
3h – 14,00€
Tageskarte – 19,00€

Die Anlage ist Optisch modern und geschwungen gestaltet, hatte jedoch aus unserer Sicht kein richtiges Flair gehabt.

Saunen: Die Hufeland Therme bietet insg. 8 (eine davon ist eine Damensauna) zzgl. 1 Dampfbad und einem „Schneeparadies“. Dieses Schneeparadies ist im Endeffekt ein Tiefkühlraum bei -12°C, leider nur „Schnee“ an den Wänden, die Optisch nach Felsen aussahen und mit Lichtern schick beleuchtet waren.
Doch leider gibt es im Bereich der Saunen erhebliche Einbußen. So war in dem Dampfbad immer ein Motorengeräusch zu hören, vermutlich von dem Gebläse des Schneeparadies.
Ebenso zu bemängeln sind z.B. die Bänke der Banja, diese sind viel zu schmal, so dass man auspassen muss, das man niemanden mit „schweiß volltropft“ der eine Etage tiefer liegt.
Des weiteren finden zwar regelmäßige Aufgüsse statt, doch meist in kleinen Saunen. Diese werden von den Gästen teilweise schon 20min vorher aufgesucht, so dass diese recht zeitig bereits voll waren und dessen wir keinen Aufguss teilenehmen konnten.

Aufgüsse: wie eben beschrieben haben wir an dieses Organisatorisch nicht teilgenommen.

Service: freundliches und besorgtes Personal. Der Saunameister machte mehrmals Kontrollen in den Saunen (zumindest in der Banja) und fragte ob bei allen alles okay sei. Sehr vorbildlich!

Gastronomie, Essen & Trinken: preislich gesehen waren wir im Gastronomie Bereich sehr positiv überrascht, die Preise bewegten sich unter dem üblichen Bad/Thermen/Sauna Betrieben. Doch dies hatte auch einen faden Beigeschmack wie sich zeigte.
- Die gesamte Karte hatte eher was von „Hausmannskost“ und besaß daher keine Highlights oder Bädertypischen Gerichte
- Zuerst wollten wir zwei „Hauptspreisen“ doch diese waren BEIDE bereits ausverkauft!
- Früchtesalat mit Hänchenfiletstreifen wurde bestellt, doch geliefert haben wir panierte, frittierte Hähnchensticks, die einen komischen Beigeschmack hatten bekommen (evtl. Erklärung gleich)
- Früchtesalat mit drei verschiedenen Käsesorten (Käseecken, Mozzarella Sticks und Camembert), alle diese drei Käsevarianten waren ebenfalls frittiert und hatten diesen merkwürdigen Beigeschmack. Unsere Vermutung ist, dass alles in der gleichen Fritteuse zubereitet wird oder dass die Fritteuse keine getrennten Kammern besitzt um Geschmacksrichtungen zu trennen. (ACHTUNG bzgl. Fritteuse kommt später noch was!)

Preise: wir empfanden die 17€ Eintritt wenn alles okay wäre, vollkommen Gerechtfertigt – was aber leider nicht der Fall war. Ursprünglich wollten wir den ganzen Tag bleiben, haben aber unseren Besuch aufgrund vieler kleiner und größerer Mängel vorzeitig nach 4 Stunden abgebrochen.

Bezahlsystem: es Handelt sich hier um eine leider schlechte Kombination aus RFID Coin, Schlüssel System. Man muss zu Beginn erstmal den Eintritt zahlen und erhält einen RFID Coin, dieser wird bei den Schließfächern an das Armband geklippt, zudem werden die Schließfächer noch mit einem richtigen Schlüssel verschlossen, so dass ein erhebliches Verletzungsrisiko besteht. Hier wäre ein RFID Schrank der auf dem Chip reagiert oder auf die Halterung des Chips besser gelöst.

Sauberkeit: es war optisch alles einwandfrei und gibt nichts zu bemängeln.

Sonstiges:
- Fritteusen/Fettgeruch: es herrschte leider sowohl in den Gastronomie Bereichen am späten Tage sowie in der Eingangshalle ein Extrem beißender und widerlicher Fritteusen/Fettgeruch. Dieser war auch im Saunabereich zu vernehmen (wenn man sich in der nähe der Gastro aufhielt)
- Es befinden sich im Bereich der Saunen viel zu wenige Harken für Bademäntel, Handtücher o.ä.
- Leider existierten auch wenige Fächer für Taschen, so dass man diese auf dem Boden und im Weg abstellen musste! Dafür gab es jedoch mehr als nötig „kleine“ Fächer für Handtücher o.ä. zum Ablegen.
- Im Innenbereich ist Platzmangel angesagt, Ruhefläche haben wir nicht gefunden (in der Recherche zu diesem Resümee habe ich gesehen, das oben ein Ruheraum gewesen sein soll, dies war aber nicht ersichtlich)
- Gastronomiebereich:
o Im Gastro Bereich der Sauna, sind unserer Meinung nach zu große Tische, so dass sich dort nur 5-6 Tische befanden und man gezwungen wäre, sich bei anderen heranzusetzten. Kleinere und mehr Tische würde dies gemütlicher machen.
o So besuchten wir das im Bad Bereich befindliche Restaurant, hier bestand man jedoch auf einen Bademantel, was jedoch Badegäste nicht mitbringen würden.
o Deswegen lässt man hier auch die außenstehenden Gäste zu, dies hat einen faden Beigeschmack auf die Hygiene, Straßenschuhe treffen Badelatschen!
- Störgeräusche, wie bereits im Abschnitt Sauna erwähnt gab es bei unserem Besuch im Dampfbad (Motorengeräusche). Ebenso gab es im Sauna Garten aus einem Schacht ein Dauer Pfeifen, was das ganze nicht sehr entspannt.
- Positiv sei zu erwähnen, dass die Salzgrotte eine schöne Abwechslung ist, auch wenn man diese optional dazu buchen muss für 9€.

Fazit: für uns war dies kein entspannter Besuch, weswegen wir diese Einrichtung vorzeitig verließen.

RFID, Coin, Schlüssel, riesig

RFID, Coin, Schlüssel, riesig

Reaktion vom Betreiber


Zitat: Niedersächsisches Staatsbad P Y R M O N T

Sehr geehrter Herr Fester,

vielen Dank für das zugesandte Resümee Ihres letzten Besuches in der Hufeland Therme. Ich möchte Ihnen mitteilen, dass wir Ihre Bewertungen ernstgenommen haben. Wir haben intensiv mit allen Beteiligten die Situation reflektiert und möchten Ihnen mitteilen das wir bereits bei vielen Ihrer Punkte einen Handlungsbedarf geplant haben, welche im Juni diesen Jahres starten.

Wir freuen uns Sie weiterhin als Gast in der Hufeland-Therme begrüßen zu dürfen und wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute.